Crazy Bastard Sauce

Crazy Bastard Sauce

Crazy Bastard Sauce begann sein Leben im Jahr 2011, als eine hausgemachte scharfe Sauce in einem Marmeladenglas. Mit ihm wurden die Fajitas an einem Straßenkochstand am Berliner Maybachufer unter der Leitung von Chris und Jono aufgepeppt.
 
Nach zwei Jahren experimenteller Saucenherstellung wurde sie zur Habanero & Tomatillosauce, die heute verkauft wird. Crazy Bastard Sauce wurde 2013 von Jonathan (Jono) O'Reilly gegründet. Nach der Gestaltung des Logos, der Vervollkommnung des Rezeptes und der Eintragung der Marke war es verkaufsfertig. Eine gewisse Unterstützung für die Marke kam von Reddit-Nutzern, die Jonos Beiträge über die frühen Phasen der Gründung einer Hot-Sauce-Firma in Berlin folgten.
 
Der Online-Verkauf von CBS wuchs weiter durch Mundpropaganda, es begann auf Märkten in der ganzen Stadt auszulaufen, und Geschäfte und Restaurants begannen, es zu lagern. Im Januar 2015 hatte der Gründer seine andere Arbeit als Bar-Manager und Illustrator aufgegeben, um ein Vollzeit-Saucen Mann zu werden. Bald darauf war er so sehr damit beschäftigt, mit der Nachfrage Schritt zu halten, dass er jemanden brauchte, der ihm half, das Geschäft zu führen. Erika kam im Februar 2016 als hauptberufliche Vertriebsleiterin und Buchhalterin hinzu. Chris hilft immer noch beim Kochen und Verkaufen, wenn er nicht gerade damit beschäftigt ist, erstaunliche Dinge in der Welt der Bühnenkomödie und des Cocktail-Barmixens zu tun.
 
Der Geschmack steht an erster Stelle. Die Gründer sind nicht daran interessiert, Saucen herzustellen, die ohne Vergnügen rein Schmerz bereiten. Jede Sauce hat einen Hauptchili, der durch die anderen Zutaten ergänzt wird. Die Rezepte wurden sorgfältig entworfen, um eine komplexe und interessante Geschmacksmischung zu bieten, die im Kern den Geschmack des Hauptchilis hat.
 
Nur natürlich:
Es werden nur natürliche Zutaten verwendet: keine künstlichen Konservierungsmittel oder Geschmacksverstärker. Keine getrockneten Paprikaschoten (außer im Fall des Chipotle im Pink Label) oder andere getrocknete Zutaten. Keine Stabilisatoren oder Verdickungsmittel.

Ohne Zuckerzusatz:
Es wird kein Zucker dazu gegeben. Die Süße stammt von natürlichen Zutaten wie Datteln oder Ananas. Es gibt auch sehr wenig Salz als Zusatz. Nur ein kleines bisschen auf die Chilis, damit sie schön braten.
 
Kein Chili-Extrakt:
Viele scharfe Saucen enthalten eine Substanz namens "Chili Oleoresin" oder "Capsaicin Extract". Es ist reine Chili-schärfe, die industriell aus Chilischoten gewonnen wird. Es fügt dem Geschmack nichts Gutes hinzu, tatsächlich schmeckt es sehr bitter. CBS nutzt so etwas nicht; nur natürliche Schärfe.