Ölmühle Solling - Bio Schwarzkümmelöl - Ägyptisch - 100 ml

Mehr von: Ölmühle Solling

Das intensiv-aromatische Schwarzkümmelöl wird aus ägyptischen Schwarzkümmelsamen mühlenfrisch kalt gepresst.

DE-ÖKO-006
Artikelnummer: ÖLS0047001, Herstellernummer: 14911
Verfügbarkeit: Nicht am Lager
  • Bio
  • Nativ
  • Vegan
  • Vegetarisch
7,50 € 7,50 € pro 100 ml

Inkl. MwSt. / zzgl. Versandkosten
Ab einem Bestellwert von € 25,00 liefern wir Ihre Bestellung deutschlandweit versandkostenfrei. Ab € 70,00 sogar per Express!
+ -
Für den Kauf dieses Artikels erhalten Sie Juvenilis Punkte!
Beschreibung
Produktspezifikation
Kundenmeinungen
  • Ölmühle Solling - Bio Schwarzkümmelöl - Ägyptisch

    Das native Bio-Schwarzkümmelöl wird aus voll ausgereiften ägyptischen Schwarzkümmelsamen aus ökologischem Landbau mühlenfrisch kalt gepresst. Es wird danach lediglich filtriert, nicht desodoriert oder raffiniert, und zeichnet sich durch seine golgelbe Farbe und ausgewogenen Geschmack (ohne „Kratzen“) aus. Schwarzkümmelöl kann bis maximal 90°C erhitzt werden. Als „Wohlfühlöl“ wird es löffelweise pur genossen, aber auch als typische Würze orientalischer Gerichte verwendet.

    Inhaltsstoffe
    Im Schwarzkümmelöl dominiert die essenzielle, zweifach ungesättigte Linolsäure. Daneben sind auch Alpha- und Gamma-Linolensäure sowie einfach ungesättigte Ölsäure enthalten. Linolsäure trägt zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels im Blut bei. Die positive Wirkung stellt sich bei einer täglichen Aufnahme von 10 g Linolsäure ( entspricht zirka 2- 3 Esslöffeln) ein. Etwas ganz Besonderes am Schwarzkümmelöl ist der hohe Anteil ätherischer Öle, der - je nach Erntejahr und Anbaubedingungen - zwischen 0,5% bis 2,5% liegt, hinzu kommen Bitter- und Gerbstoffe wie Nigellin und Thymochinon. Sie sorgen für den ausgesprochen intensiven, typischen Eigengeschmack, begründen aber auch die Beliebtheit des Schwarzkümmelöls für eine Vielzahl von Anwendungen in der Volkskunde.

    Pflanze
    Schwarzkümmel (Nigella sativa) gehört zu den Hahnenfußgewächsen, mit dem Kümmel ist die Pflanze nicht verwandt. Die Samen der Pflanze sind klein, kantig, und wie der Name schon sagt, schwarz.

    Geschichte
    Schwarzkümmel war hierzulande einst als „Brotwurz“ bekannt und wuchs in vielen Bauerngärten, bevor er in Vergessenheit geriet. Eine Anekdote besagt, Martin Luther habe bei der Übersetzung der Bibel aus dem Hebräischen an der entscheidenden Stelle, als es um das Gewürz ging, das entscheidende Wörtchen „Schwarz“ vor dem „Kümmel“ weggelassen und damit zu Missverständnissen beigetragen. Wie dem auch sei: Fest steht, dass schon zur Zeit der Pharaonen Schwarzkümmel in Ägypten und umliegenden Ländern sehr verbreitet war und zu verschiedensten Zwecke eingesetzt wurde (auch heute gedeihen die besten Qualitäten in Ägypten).

    Durchschnittlicher Energie- und Nährstoffgehalt von Schwarzkümmelöl  
    Brennwert 3700 kJ / 900 kcal
    Fett 100 g
    > davon gesättigte Fettsäuren 15 g
    > einfach ungesättigte Fettsäuren 24 g
    > mehrfach ungesättigte Fettsäuren (Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren) 61 g
    Kohlenhydrate 0 g
    > davon Zucker 0 g
    Eiweiß 0 g
    Salz 0 g

     

    Qualität statt Masse - Ölmühle Solling

    Die Ölmühle Solling steht seit 1995 für hochwertige Bio-Ölspezialitäten aus Ölsaaten und Nüsse aus anerkannt ökologischem Landbau. Die Manufaktur bietet Ihnen ein sehr umfangreiches Sortiment an nativen Speiseölen für die gesunde und cholesterinfreie Ernährung, stets mühlenfrisch und aus eigener Produktion.

    Klicken Sie hier, um mehr über die Produktvielfalt der Ölmühle Solling zu erfahren <


    Anwendung

    Es kann löffelweise pur genossen und auch tröpfchenweise im Dressing für Salate (Tomate, Rote Beete) sowie für orientalische und nordafrikanische Gerichte , Suppen, Saucen und in Dipps kulinarische Akzente setzen. Besonders zu Bohnen - und Kohlgerichten zu empfehlen, denn es wirkt Blähungen entgegen.

Verwandte Produkte