Smile Makers

Smile Makers

Warum Smile Makers gegründet wurde?

An einem regnerischen Wochenende im April 2002 fühlten sich die Gründer abenteuerlustig und gingen in einen Sexshop, um einen Vibrator zu kaufen, jedoch waren sie wirklich enttäuscht. Warum war alles so geschmacklos und beleidigend? Es fühlte sich gegenüber Frauen ungerecht an.


Daraufhin studierten sie den Markt und waren erstaunt - in Großbritannien gibt es mehr Frauen, die einen Vibrator zu Hause haben, als Haushalte mit Geschirrspüler. Andernorts verwenden 50% der Frauen Vibratoren und zwei Drittel der anderen wollen es ausprobieren. Sie entdeckten auch, dass 80% der Frauen beim Sex Schmerzen haben aufgrund von vaginaler Trockenheit, aber weniger als 4% die traditionellen Gleitmittel mögen.


Zwei einfache Fakten wurden deutlich: Erstens ist die Nachfrage nach sexuellen Wohlfühlprodukten universell und zweitens waren das Einkaufsumfeld, das Produktdesign und die Qualität weltweit erschreckend unattraktiv. Keine Marke sprach respektvoll zu Frauen. So entschlossen sie sich, ihre sicheren Karrieren zu verlassen und etwas zu bewegen. 2013 wurde dann Smile Makers eingeführt. Die Idee war einfach - das beste Produkterlebnis, eine Marke, die Frauen lieben, fördern und im Alltag verkaufen können. Es wurden einfallsreiche Ausführungen entwickelt, unter anderem: The Tennis Coach, the Fireman, the Frenchmen, the Sufer etc.